Wissenschaftliche Begleitung

Die wissenschaftliche Begleitung der Klinik erfolgt durch einen wissenschaftlichen Beirat. Neben der TCM-Universität Peking und der TCM-Klinik Bad Kötzting selbst, gehören dazu auch Vertreter der Universität Witten/Herdecke, des Instituts für Pharmazeutische Biologie der Universität München, des Zentrums für Naturheilkundliche Forschung der Technischen Universität München, der Abteilung für Prävention und Rehabilitation der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main, des Instituts für Pharmazeutische Wissenschaft der Abteilung für Pharmakognostik der Karl-Franzens-Universität Graz/Österreich, der TCM-Schule Bad Kötzting und der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. an.

Inhalt und allgemeine Ziele der wissenschaftlichen Begleitung sind die Erforschung und der Vergleich von diagnostischen Methoden und Therapieverfahren, die Erforschung der in der TCM verwendeten Arzneimittel und die Ausrichtung von ärztlichen Aus- und Fortbildungsseminaren.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten werden regelmäßig im Klinikbericht sowie in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht.

Eine logische Konsequenz der wissenschaftlichen Begleitforschung und der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Angebote entsprechend der Bedürfnisse unserer Patienten ist das TCM-Gesundheitsportal (www.tcm-gesundheitsportal.de).

Mit diesem internetbasierten Instrument ermöglichen wir unseren Patienten den Zugang zu umfassenden Lern- und Informationssystemen, sowohl der europäischen, als auch der traditionell chinesischen Präventionsmedizin.