Akupunktur und Moxibustion

Die Akupunktur ist ebenfalls eine Jahrtausende alte Heilmethode, die von allen chinesischen Heilmethoden im Westen am bekanntesten ist.

Mit feinen Akupunkturnadeln werden Punkte, die nach chinesischer Vorstellung auf sogenannten Meridianen liegen - Energieleitbahnen, die den ganzen Körper in unterschiedlichen Schichten netzförmig durchlaufen - in differenzierter Weise und Kombination gestochen, um Krankheitszustände positiv zu beeinflussen.

Bei der Moxibustion, einer Sonderform der Akupunkturtherapie, können durch Abbrennen von gepressten Kräutern, die auf Akupunkturnadeln aufgesteckt werden, oder durch bloße Annäherung der entstehenden Glut an definierten Akupunkturpunkten Heilerfolge erzielt werden.

Unter die Akupunktur/Moxatherapie fallen außerdem auch Mikroaderlässe, Schröpfanwendungen und in den letzten Jahrzehnten auch Akupunktur mit Elektrostimulation der eingestochenen Nadeln sowie Laserakupunktur.

Menschen, die ein Stechen von Nadeln aus unterschiedlichen Gründen nicht vertragen, behandeln wir mit der modernen Laserakupunktur.

Darüber hinaus können auch Sonderformen der Akupunktur, die über sog. Mikrosysteme arbeiten, wie z.B. Ohrakupunktur, Schädelakupunktur oder Mundakupunktur nach Dr. Gleditsch zur Anwendung kommen.

In der TCM-Klinik Bad Kötzting arbeiten mehrere erfahrene Akupunkturärzte.