Indikationen

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

  • Achillessehnenschmerzen (Achillodynie)
  • Bandscheibenschaden
  • Gelenksentzündung (Arthritis)
  • Chronisch entzündlicher Gelenkrheumatismus (chronische Polyarthritis und verwandte Formen)
  • Hexenschuß (Lumbago)
  • Hüftschmerz (Coxalgie)
  • Knieschmerz (Gonalgie)
  • Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) im Anfangsstadium
  • Allgemeine Muskelschmerzen
  • Gelenkschmerzen bei Schuppenflechte (Psoriasisarthropathie)
  • Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellenbogen (Tendinopathien)
  • Weichteilrheumatismus (Myalgien)
  • Wirbelsäulensyndrome.

Erkrankungen der Atemwege

  • Asthma bronchiale
  • Akute und chronische Atemwegsentzündung (akute und chronische Bronchitis)
  • Chronisch allergischer Heuschnupfen (chronisch allergische Rhinitis)
  • Akute und chronische Nasen-Nebenhöhlen-Entzündung (akute und chronische Sinusitis)

Funktionelle Schmerzzustände

  • Gesichtsmuskelschmerz (Myofaciales Schmerzsyndrom)
  • Gesichtsnervenneuralgie (Trigeminusneuralgie)
  • Akute Gürtelrose (akuter Herpes zoster)
  • Anhaltende Schmerzen nach Gürtelrose (Postzosterneuralgie)
  • Ischiasschmerz (Ischialgie)
  • Kiefergelenkschmerz (Diskopathie des Kiefergelenks)
  • Kopfschmerzen (z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz)
  • Phantom- und Stumpfschmerz nach Amputation
  • Zwischenrippenneuralgie (Intercostalneuralgie)

Nervenerkrankungen

  • Anfallsweiser Drehschwindel mit Übelkeit und Erbrechen (Morbus Menière)
  • Erschöpfungszustände, Schlafstörungen (neurovegetative Störungen)
  • Gesichtsnervenlähmung (Facialisparese)
  • Lähmungen nach Schlaganfall
  • Nervenschmerzen (allgemeine und periphere Neuropathien)

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

  • Reizdarm (Colon irritabile)
  • Entzündliche Darmerkrankungen (z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Durchfallserkrankungen (Diarrhoe) nicht bakterieller Ursache
  • Leber- und Gallenfunktionsstörungen
  • Akute und chronische Magenschleimhautentzündung (akute und chronische Gastritis)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • Niedriger Blutdruck (arterielle Hypotonie)
  • Funktionelle Herzbeschwerden (z.B. Herzrasen)
  • Erkrankungen der Herzkranzgefäße
  • Leichte Formen der Herzschwäche (Herzinsuffizienz Grad I und II)

Hormonell bedingte Erkrankungen

  • Wechseljahrbedingte Störungen (klimakterisches Syndrom)
  • Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose)

Hautkrankheiten

  • Neurodermitis
  • Chronische Nesselsucht (Urtikaria)
  • Juckflechten (Ekzeme)
  • Lymphödem

Weitere Anwendungsgebiete

  • Chronisch häufig wiederkehrende Erkältungskrankheiten (chronisch rezidivierende Infekte)
  • Mundschleimhautentzündung (Stomatiden)
  • Chronische Müdigkeitssyndrome, Burnout
  • Allergien
  • Somatoforme Schmerzzstörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Angsterkrankungen
  • Depressionen

Über die stationäre Aufnahme in die Klinik entscheiden die zuständigen Ärzte nach Durchsicht der eingereichten Vorbefunde und der Beschwerdebildschilderung des Patienten im Patientenfragebogen.

Gerne prüfen wir in Ihrem speziellen Fall, ob eine Therapie in unserem Haus erfolgversprechend ist. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf.